WilLkommen bei der Cilag AG

Die Cilag AG gehört zu Janssen, der pharmazeutischen Sparte von Johnson & Johnson*, und stellt pharmazeutische sowie medizinische Produkte und Wirkstoffe her.

Das Unternehmen ist ein strategischer Markteinführungs- und Produktionsstandort für einige der wichtigsten pharmazeutischen Produkte von Johnson & Johnson. Mit modernsten Technologien und Prozessen fertigt die Cilag AG verschiedene pharmazeutische Arzneiformen und chemische Wirkstoffe.

Die Cilag AG wurde 1936 in Schaffhausen gegründet und gehört seit 1959 zur Johnson & Johnson Family of Companies. Besonders in den 1990er Jahren expandierte das Unternehmen durch Innovationen kontinuierlich. Heute zählt die Cilag AG zu den größten Herstellern der pharmazeutischen Industrie in der Schweiz. Ungefähr 1'200 Mitarbeiter sind für die Cilag AG im Einsatz.

*Johnson & Johnson fasst unter der Marke «Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson» seine im Pharma-Sektor tätigen Unternehmen weltweit zusammen. Seit Oktober 2015 tritt die Cilag AG unter dem Erscheinungsbild der Marke Janssen auf. Mit der Übernahme des Erscheinungsbilds von Janssen trägt die Cilag ihrer langjährigen Zugehörigkeit zum Johnson & Johnson Konzern und ihrer strategischen Bedeutung innerhalb der Supply Chain der Janssen Pharma-Unternehmen Rechnung.

Unsere Mission

 

Wir sind ein weltweites strategisches Entwicklungs-, Markteinführungs- und Produktionszentrum für APIs (Pharmazeutische Wirkstoffe) und Medikamente. Wir erbringen Weltklasse Leistungen in Bezug auf Time-to-Market, Kundenservice, Qualität, Kosten und Cash Flow.

Unser Credo

Allem voran steht unsere Verantwortung gegenüber den Patienten, Ärzten und dem Pflegepersonal, aber auch gegenüber Müttern und Vätern und all den Menschen, die unsere Produkte verwenden oder unsere Dienste in Anspruch nehmen. Die Erfüllung ihrer Bedürfnisse erfordert von uns stets ein hohes Qualitätsniveau. Wir müssen ständig bemüht sein, Nutzen zu erbringen, unsere Kosten zu reduzieren und vernünftige Preise beizubehalten. Aufträge unserer Kunden müssen umgehend und zuverlässig ausgeführt werden. Unseren Geschäftspartnern müssen wir die Möglichkeit geben, einen angemessenen Gewinn zu erzielen.

Wir tragen Verantwortung für unsere Mitarbeiter, die auf der ganzen Welt bei uns tätig sind. Wir müssen ein inklusives Arbeitsumfeld schaffen, in dem jede Person als Individuum geachtet werden muss. Wir müssen ihre Vielfalt und Würde respektieren und ihre Verdienste anerkennen. Sie müssen auf die Sicherheit und Bedeutung ihres Arbeitsplatzes vertrauen sowie Erfüllung in ihrer Arbeit finden können. Die Vergütung für die Arbeit muss fair und angemessen sein, die Arbeitsplätze sauber, ordentlich und unfallsicher. Wir müssen die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter fördern und sie bei der Erfüllung ihrer familiären und anderen persönlichen Verantwortungen unterstützen. Die Mitarbeiter müssen sich ermutigt fühlen, Vorschläge zu machen und auch Beschwerden vorzutragen. Bei entsprechender Qualifikation muss Chancengleichheit gegeben sein, sowohl bei der Einstellung als auch bei Entwicklung und Förderung. Wir müssen äußerst fähige Führungskräfte einsetzen, die gerecht und ethisch handeln.

Wir sind verantwortlich gegenüber dem Gemeinwesen, in dem wir leben und arbeiten, aber auch gegenüber der ganzen Menschheit. Wir müssen Menschen helfen gesünder zu leben, in dem wir besseren Zugang zu Medizin und Pflege ermöglichen. Wir müssen uns als gute Staatsbürger erweisen, das Gemeinwohl im Auge haben, Wohltätigkeitsorganisationen unterstützen, uns für die Gesundheitsfürsorge und die Bildung einsetzen sowie auch unseren angemessenen Teil an Steuern tragen. Wir müssen das uns für unsere Arbeit anvertraute Firmeneigentum in gutem Zustand erhalten und wollen dabei den Schutz der Umwelt nicht außer Acht lassen.

Schließlich sind wir unseren Aktionären gegenüber verantwortlich. Ein angemessener Gewinn muss erwirtschaftet werden. Wir müssen mit neuen Ideen experimentieren. Die Forschung muss vorangetrieben werden, fortschrittliche Entwicklungsprogramme sind zu entwerfen, Investitionen in die Zukunft sind zu tätigen und durch Fehler entstandene Verluste müssen getragen werden. Neue Ausstattungen müssen erworben werden, neue Einrichtungen erstellt werden; auch sind neue Produkte auf den Markt zu bringen. Reserven als Vorsorge für schlechtere Zeiten müssen gebildet werden. Wenn wir nach diesen Grundsätzen handeln, werden die Aktionäre eine angemessene Dividende erwarten können.

IM Herzen EUROPAS

Standort der Cilag AG ist Schaffhausen – im Norden der Schweiz und im Herzen Europas. Die Region bietet viel Charme und Lebensqualität.

Als Wirtschaftsregion hat sich Schaffhausen stark entwickelt. Sein Name wird neben Firmen wie IWC Schaffhausen, Unilever, Georg Fischer oder Cilag in die Welt hinaus getragen.

Mehr Informationen über Schaffhausen unter www.schaffhauserland.ch und www.economy.sh

Cilag AG

Hochstrasse 201

8200 Schaffhausen

Schweiz

Telefon: +41 52 630 91 11

Telefax: +41 52 630 94 44

cilag@its.jnj.com

Diese Web-Seite wird veröffentlicht von der Cilag AG, die ausschliesslich für deren Inhalt verantwortlich ist. Diese Seite wurde eingerichtet für Besucher aus der Schweiz.

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020   © Cilag AG, 2001–2019

Die Cilag AG gehört zu Janssen, der pharmazeutischen Sparte von Johnson & Johnson*, und stellt pharmazeutische sowie medizinische Produkte und Wirkstoffe her.

Das Unternehmen ist ein strategischer Markteinführungs- und Produktionsstandort für einige der wichtigsten pharmazeutischen Produkte von Johnson & Johnson. Mit modernsten Technologien und Prozessen fertigt die Cilag AG verschiedene pharmazeutische Arzneiformen und chemische Wirkstoffe.

Die Cilag AG wurde 1936 in Schaffhausen gegründet und gehört seit 1959 zur Johnson & Johnson Family of Companies. Besonders in den 1990er Jahren expandierte das Unternehmen durch Innovationen kontinuierlich. Heute zählt die Cilag AG zu den größten Herstellern der pharmazeutischen Industrie in der Schweiz. Ungefähr 1'200 Mitarbeiter sind für die Cilag AG im Einsatz.


AUSZUG AUS DER FIRMENGESCHICHTE

DER CILAG AG

 

Lesen